Kochideen

Zwiebelsuppe mit gebratenen

Bier-Kaspressknödeln

> ZUM REZEPT

Bieriger

Herbst

Kochen mit Bier bringt eine schmackhafte herbstliche Note in die heimische Küche.

Fotos: Nini Tschavoll Rezepte & Foodstyling: Kurt Siess

Setstyling: Ursula Nasswetter

In Bier geschmorter Bauernbraten mit buntem Gemüse

> ZUM REZEPT

„Bock-Hendl“ mit gebratenem Salbei und Polenta-Nockerln

mit herbstlichem Gemüse

> ZUM REZEPT

In Bier geschmorter Bauernbraten

mit buntem Gemüse

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN

Zeitaufwand: 2,5 Stunden

1 kg Schopfbraten

3 Knoblauchzehen

2 EL Rapsöl

1 EL Estragonsenf

Muskatnuss

KRÄUTER:

30 g frischer Majoran

30 g frischer Thymian

2 EL Kümmel

2 Lorbeerblätter

10 Wacholderbeeren

10 Pfefferkörner

Salz und Pfeffer

150 ml helles Bier

GEMÜSE:

1 Bund frische Karotten

½ Sellerieknolle

4 Pastinaken

1 Stangenzeller

1 Melanzani

5 Knoblauchzehen

½ kg kleine Erdäpfel

ZUBEREITUNG

Den Schopfbraten am Vortag mit Senf, Öl, den Kräutern, etwas Muskatnuss und Knoblauch marinieren und gut durchzie- hen lassen.

Am nächsten Tag den Braten in eine et- was größere, feuerfeste Form geben, pfef- fern und salzen. Den Boden der Form mit ca. 50 ml Wasser bedecken und im Rohr bei 160 °C ca. 30 Minuten garen. Fleisch wenden, die Temperatur auf 180 °C erhö- hen und weitere 30 Minuten ins Backrohr schieben.

Karotten, Sellerie, Pastinaken, Stangen- zeller, Melanzani, Erdäpfel und Knoblauch schälen und in mund- gerechte Stücke schneiden. Erdäpfel können, gut gewa- schen und geviertelt, mit der Schale gegart werden.

Das Gemüse und die Erdäpfel zum Schopfbraten dazulegen, würzen und 30 Minuten mitschmoren. Zwischendurch alles einmal wenden und mit dem Bier und 250 ml Wasser ablöschen. Öfter mit- hilfe eines Suppenschöpfers neu übergie- ßen. Braten umdrehen und weitere 30 Mi- nuten fertig braten. Es hat sich nun eine feine Kruste gebildet.

Fleisch herausnehmen, in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und der eingedickten Biersauce servieren.

Gebackene Apfel- und Birnenringe

> ZUM REZEPT

„Bock-Hendl“ mit gebratenem Salbei und Polenta-Nockerln mit herbstlichem Gemüse

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN

Zeitaufwand: 1,5 Stunden

1 mittelgroßes Hendl

(ca. 1,5 kg)

3 EL Rapsöl

1 TL Salz

1 TL Paprikapulver edelsüß

Rosmarin und Pfeffer nach Belieben

0,3 l Bockbier

1 TL Honig

Salbeiblätter zum Garnieren

GEMÜSE:

1 mittelgroßer Hokkaidokürbis

1 Melanzani

3 bunte Paprika

12 Cocktailtomaten

4 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

Das Hendl mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Rosmarin einreiben. In eine feuerfeste Form geben und das Öl darübergießen. Bei 180 °C in das vorgeheizte Backrohr schie- ben und für eine halbe Stunde garen. Her- ausnehmen, das Hendl wenden und weitere 15 Minuten garen.

Nun das Hendl wieder umdrehen und das dekorativ geschnittene Gemüse rund- herum legen. Weitere 15 Minuten schmo- ren lassen, danach mit dem Bockbier über- gießen und nochmals 15 Minuten ziehen lassen.

Ganz zum Schluss den Honig über das Huhn träufeln und mit den zuvor kurz in heißem Öl angebratenen Salbeiblättern garnieren.

Für die Nockerl die Gemüsesuppe und das Schlagobers, Butter, Salz und etwas Ab- rieb von der Muskatnuss zum Kochen brin- gen. Polenta langsam einrühren, einmal aufkochen und zugedeckt bei sehr kleiner Hitze durchziehen lassen.

Die fest gewordene Masse mit zwei Ess- löffeln zu Nockerln formen.

Das Huhn mit einer Geflügelschere vier- teln und mit dem Ofengemüse und den Polenta-Nockerln anrichten.

FÜR DIE NOCKERL:

400 ml Gemüsesuppe

200 ml Schlagobers

50 g Butter

1 Prise Salz

1 Prise Muskatnuss frisch gerieben

200 g Polentagrieß

Zwiebelsuppe mit gebratenen Bier-Kaspressknödeln

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN

Zeitaufwand: 1,5 Stunden

FÜR DIE SUPPE:

1 kg gelbe Zwiebeln

3 EL Öl

250 ml trockener Weißwein

1 l Gemüsefond

2 Lorbeerblätter

10 Senfkörner

1 TL Thymian

1 TL Majoran

4 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

4 Jungzwiebeln

FÜR DIE BIER-KASPRESS- KNÖDEL:

300 g Knödelbrot (Semmelwürfel)

250 ml Bier

2 kleine gelbe Zwiebeln

3 EL Butterschmalz

4 Eier

200 g Bierkäse

50 g würziger Bergkäse

50 g Butter

1 EL Petersilie

1 EL Schnittlauch

Muskatnuss gerieben

1 Prise Salz

Die Masse 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Dann kleine Laib- chen formen und im restlichen Butterschmalz goldgelb anbraten. Danach 10 Minuten im Backrohr bei 140 °C fertig backen.

Mit Jungzwiebel- Ringerln servieren.

ZUBEREITUNG

Suppe: Zwiebeln schälen, halbieren, in dünne Streifen schneiden. Goldgelb anrös- ten, mit Weißwein ablöschen und mit Ge- müsefond aufgießen. Gewürze und Knob- lauch zugeben und 45 Minuten köcheln lassen. Salzen und pfeffern.

Knödel: Semmelwürfel in lauwarmem Bier einweichen. Zwiebeln kleinwürfelig schneiden, in Butterschmalz anschwitzen und dazugeben. Eier verquirlen, Petersilie, Schnittlauch, etwas Muskatnuss und Butter dazugeben. Dann den Käse reiben und unterheben.

{MEI TIPP}

„Besonders gut werden die Knödel mit frisch geschnit-

tenen Semmelwürfeln und gemischtem Käse (mild und würzig).“

Nah&Frisch Kauffrau Erni Höftberger, 4650 Edt/Lambach, OÖ

Gebackene Apfel- und Birnenringe

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN

Zeitaufwand: 30 Minuten

4 Äpfel (besonders gut eignen sich Boskop)

4 Birnen

200 g Mehl

125 ml helles Bier

5 EL Milch

2 Dotter

2 Eiweiß

1 Prise Salz

4 EL Zucker

1 TL Zimt

Staubzucker nach Belieben

Öl zum Herausbacken

FÜR DEN ZIMTSCHAUM:

125 ml Weißwein

2 EL Zucker

2 Dotter

½ TL Zimt

ZUBEREITUNG

Mehl mit Bier, Milch und Dotter zu einem glatten Teig verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Äpfel und Birnen schälen, mit einem Ausstecher die Kerngehäuse entfernen und das Obst in 1,5 cm dicke Ringe schneiden.

Obstringe mit Mehl bestäuben und durch den Bierteig ziehen.

Eine mittelgroße Bratpfanne mit ca. 10 EL Sonnenblumenöl erhitzen und die Obstringe beidseitig goldbraun herausba- cken. Auf Küchenkrepp abtropfen und nach Belieben in Zimtzucker wälzen oder mit Staubzucker bestreuen.

Für den Zimtschaum alle Zutaten über Wasserdampf mit dem Schneebesen schau- mig schlagen und lauwarm servieren.

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.kotanyi.at

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.schaerdinger.at