Herbst-Tipps

Mei Herbst

Die milderen Temperaturen und die prachtvollen Farben des Herbstes laden jetzt ein, gemeinsam die Schönheiten der Natur zu erkunden.

Text: Christine Fehringer

D

ie Herbstsonne taucht die Natur in ihr goldenes Licht, die Morgen werden frischer, die Abende kühler und zarte Frühnebel lassen be-

reits eine Ahnung von der anbrechenden Zeit der Stille aufkommen. Jetzt heißt es, die festen Schuhe schnüren, um die heimischen Berge und Täler wandernd zu entdecken. Vor dem ersten Schnee noch einen Gipfel zu erklimmen ist für so manchen Bergsteiger der krönende Abschluss der Wandersaison, bevor die Berge bis ins Frühjahr unter einer dichten weißen Decke verschwinden.


Für die meisten Weinbauregionen ist es nun an der Zeit, die gute Ernte und den ersten Wein groß zu feiern. Genießen wir die Tage in der buntesten Zeit des Jahres und machen wir uns auf zu den vielen Festen, die landauf, landab gefeiert werden!

WALDVIERTLER ABFISCHFESTE

Abfischfeste haben an den Waldviertler Teichen eine lange Tradition. In „Gallien“, einem kleinen Refugium nahe Pernegg, werden vom 20. bis zum 21. Oktober die Karpfen-, Forellen-, Zander- und Welsteiche abge- fischt. Besucher können dabei mithelfen. Danach gibt es Fischsuppe und gegrillten oder geräucherten Fisch auf dem Tisch. Wer länger bleiben möchte, kann sich in einem der kleinen Ferienhäuschen einmieten und nach dem Abfischfest die Ruhe des Waldviertels genießen. Eine Woche später wird im sogenannten Himmelsteich im Stift Geras abgefischt. Ab 10 Uhr kann den Abfischern bei der Arbeit zugesehen werden. Der gebackene Stifts-Karpfen mit Erdäpfelsalat wird danach im Festzelt angeboten. www.gallien.at; www.stiftgeras.atwww.waldviertel.at/abfischfeste

Die Natur vor der Linse

Wildes Wasser und die kräftigen bunten Farben des Herbstes lassen die Herzen eines jeden Landschaftsfo- tografen höherschlagen. Während eines dreitägigen Foto-Workshops an der Taugl in Oberösterreich wird unter fachgerechter Anleitung der Blick der ambitio- nierten Fotografen für die zahlreichen Motive am Wegesrand geschärft. Der Kurs ist gleichermaßen für Amateure wie für Profis geeignet, gibt es doch in der Natur immer Neues zu entdecken. Vom 31. Oktober bis zum 2. November, nähere Infos und Anmeldung auf: www.naturfotoworkshop.at

MORGENPIRSCH

Es knackt und knistert, wenn sich die Teilnehmer der früh- morgendlichen Pirsch in aller Herrgottsfrüh auf die Reise durch den erwachenden Wald machen. Je leiser sich das Grüppchen durch das Unterholz bewegt, umso höher ist die Chance auf Begegnungen mit den Tieren des Waldes, welche mit bereitgestellten Ferngläsern genau betrachtet werden können. Auch die Kräuterkunde kommt nicht

zu kurz, wird die Pirsch doch von einer passionierten Jägerin und „Kräuterhexe“ geführt. Danach ist beim Frühstück im Feuer- schein Zeit, das Erlebte zu besprechen. Ein ganzjährig buchbares Walderlebnis der besonderen Art in der Nähe von Palfau (Steiermark)! www.steiermark.com (Stichwort: Morgenpirsch)

Zeitreise ins Mittelalter

In Eggenburg in Niederösterreich lädt der Verein zur Erforschung des Mittelalters am 8. und 9. September zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein. Diesjähriges Thema sind Menschen auf der Wanderschaft. Handwerker, Gaukler, Geschichtenerzähler, Fahnenschwinger, Ritter, Schaukämpfer und Händler bieten faszinierende Ein- blicke in die Lebenswelt des Mittelalters, während die Gassen vom Duft der Spanferkel, Wildschweine und anderer mittelalterlicher Speisen erfüllt sind. www.mittelalter.co.at

DEN WEIN FEIERN!

In den Weinregionen des Landes ist es nun so weit. Die Heurigen- und Buschenschank- wirte tischen frischen Traubensaft, süßen Sturm und bald den schon etwas weiter vergorenen, spritzigen „Gstaubtn“ auf. Nicht lange danach gibt es den ersten Jungwein zu verkosten, was vielerorts gefeiert wird.


In Spitz in der Wachau öffnen vom 28. September bis zum 14. Oktober zahlreiche Weinbaubetriebe ihre Türen und geben

Einblicke in das Leben der Winzer im Kreislauf des Weinjahres. Es werden geführte Wanderungen in die Rieden und Weingärten angeboten, Kulturinteressierte können sich Orts- und Kirchenfüh- rungen anschließen.


Auch in Carnuntum steht im Herbst alles im Zeichen des Weins. Wo einst schon die Römer Weinbau betrieben, produzieren die Winzer von heute Weine in höchster Qualität. Davon kann man sich beim Leopoldigang am 17. November in Göttlesbrunn über- zeugen. In den gemütlichen Weinkellern werden die edlen Tropfen zur Verkostung ausgeschenkt.


Die Gemeinde Retz lädt vom 28. bis 30. September zum großen Weinfest mit Umzug und großem Heurigen. Am Freitag wird traditionell der Heurigenbusch am Hauptplatz aufgezogen, ab dann wird gefeiert, getanzt und gegessen. www.spitz-wachau.com;

www.carnuntum.comwww.retzer-land.at/weinlesefest

Wildes Österreich

Die heimischen Nationalparks laden am Nationalfeiertag zum Wandern und Entdecken ein. Im Nationalpark Hohe Tauern führt eine Tour auf den 2.130 Meter hohen Auernig, wo die Wanderer ein atemberaubendes Berg- panorama erwartet.


Wunderbare Einblicke in die Donauauen offenbaren sich auch bei der von Nationalpark-Rangern geführten Runde entlang des Stroms zur Ruine Röthelstein bei Hainburg. www.hohetauern.at, www.donauauen.at

Fotos: Tom Lamm | ikarus.cc, BMLFUW/)Martina Siebenhandl, Herbert Köppel, Steiermark Tourismus/Leo Himsl, Shutterstock, 123rf

PILGERN 2.0

Auch Wallfahrten erfreuen sich wieder steigender Beliebtheit, die ideale Zeit dafür ist der frühe Herbst. Nicht zwingend steht heute immer der religiöse Aspekt im Vor- dergrund. Beim kontemplativen Gehen, alleine oder mit vertrauten Begleitern, lassen sich Pilger heute immer öfter von spirituellen Gedanken inspirieren. Es heißt, der Weg sei das Ziel, mit allen Mühen und Anstrengungen einer mehrtägigen Wanderung. Das An- kommen ist umso schöner, nicht zuletzt, weil in den Pilgerorten kulinarische Geheimtipps mit herzhafter Stärkung auf die Wanderer warten. Einer der wichtigsten Wallfahrtsorte in Österreich ist Mariazell, wo eine barocke Basilika und traditionelle Gaststätten auf die Ankommenden warten. Alle Infos und die Routen der Pilgerwege gibts auf: www.mariazell.at