Die stärkste Frau Österreichs

Triumph: Bei den Europameisterschaften 2018 in Bukarest erreichte die Niederösterreicherin Sarah Fischer (17) den zweiten Platz im Reißen.

Kauffrau Michaela Heiß aus Rohrendorf (NÖ) erzählt am liebsten von ihrer Kundin Renate Fischer und deren Kindern David und Sarah. Beide sind Gewichtheber, Sarah gilt derzeit als stärkste Frau Österreichs. Wir haben mit Sarahs Vater und Trainer Ewald Fischer gesprochen.


„Wir sind im Moment absolut happy. Die Sarah ist seit April 2018 Vize-Europameisterin im Reißen – und das in der allgemeinen Klasse. Sie hat sich mit ihren 17 Jahren als Jüngste gegen 35-Jährige durchgesetzt. Da kann man schon stolz sein. Was mir auch taugt, ist, dass die Sarah und der David mit ihren Erfolgen einen Gewicht- heber-Boom ausgelöst haben. Vor fünf Jahren hat man nicht einmal gewusst, dass es Gewichtheber gibt in Österreich!

Die Sarah war die erste Frau in Österreich, die über 100 kg gerissen hat, der David holt auch international Medaillen, aber bei den Herren ist halt auch die Konkurrenz viel größer. Beide trainieren sehr intensiv – 10 bis 15 Einheiten pro Woche, zu je zwei Stunden. Die Sarah bewegt dann schon um die zehn Tonnen pro Einheit, alles zusammengerechnet. In der Vorbereitungsphase für die großen Wettkämpfe wirds dann noch einmal intensiver, da muss sie 4.000 bis 5.000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen. Zum Glück ist die Mama gelernte Köchin, die weiß, was die Kinder mögen. Sarahs Lieblingsgericht? Fleisch in allen Variationen. Weil das brauchst bei dem Kalorienverbrauch …“

Kauffrau Michaela Heiß, Nah&Frisch Ebner,

aus Rohrendorf, NÖ

„Die Sarah bewegt um die zehn Tonnen pro Training.“

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.seyss.at