Bastel-Eck

Für Feinspatz

& Co.

Selbstgemacht schmeckt es doch am besten –

das gilt auch für Vogelfutter.

Text & Fotos: Christina Nagel-Gasch

D

as Winterfutter hilft den Vögeln über das karge Nahrungsangebot der kalten Jahreszeit hinweg

– und ermöglicht es, die kleinen Tiere aus nächster Nähe zu beobachten.


Außerdem ist unsere Variante eine echte Delikatesse, die auch der Ausbreitung von Krankheiten entgegen- wirkt. Denn das Futter hängt von oben herab und kann nicht (wie z. B. ausgestreute Körner) durch den Kot der Tiere verschmutzt werden.

Bastelanleitung für Vogelfutter

MAN BRAUCHT

Samen, Körner, Nüsse, optional getrocknetes Beerenobst oder Rosinen, Schweineschmalz oder gehärtetes Pflan- zenfett, Silikon-Backform, evtl. Tontöpfe, Zitrusschalen oder Ähnliches zum Befüllen sowie ein Band zum Aufhängen


SO WIRDS GEMACHT

1 Das Futter, also Nüsse, Samen und Früchte, mischen und in die Silikon-Backform füllen.


2 In der Mikrowelle oder über dem Wasserbad das Schmalz bzw. Pflanzenfett erwärmen, bis es geschmolzen ist. Anschließend über die Futtermischung gießen, sodass alle Körner damit bedeckt sind.


3 Backform in den Kühlschrank stellen und das Schmalz bzw. Planzenfett aushärten lassen. Futterring aus der Form lösen und ein Band durch die Öffnung führen. Fertig ist das selbstgemachte Vogelfutter. Falls die Form keine Öffnung hat, die Schnur einfach vor der Ölzugabe reinlegen.

TIPP

Auf der Seite des

Naturschutzbundes (www.nabu.de, Suchbe- griff: „Wer frisst was“) finden Sie das Lieb- lingsfutter vieler

Vogelarten.

{MEI TIPP}

„Besonders schön wird das selbstgemachte Vogelfutter, wenn man es statt in die Auflaufform in eine getrocknete

halbierte Orange füllt und dann erkalten lässt. Das Fruchtfleisch dafür entfernen und die halbierte Schale trocknen lassen – z. B. auf dem Ofen –, bis sie hart ist. Dann einfach mit Futter und Fett befüllen.“

Helga Tölg, Nah&Frisch Kauf- frau in Wettmannstätten, Stmk.

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.winak.at

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.rauch.cc

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.fruchtzwerge.at