Leserbriefe

Liabe Leser,

liabe Leit!

E

in ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns für das ak- tuelle Heft geschrieben haben! So viele Texte haben uns

erreicht – Gedichte, Geschichten, Witze, Lebensweisheiten und natürlich auch wieder zahlreiche Rezepte!


Eine Bitte dazu: Wir haben einige Zuschriften – z. B. Gartel- Tipps, Gedichte und Geschichten – leider nicht verwenden können, weil sie Sommerthemen behandelt haben. Drum schreibts uns bitte immer für die jeweils nächste Nummer! Wir werden natürlich versuchen, die eingesandten Texte zur passen- den Jahreszeit zu berücksichtigen.


Ab sofort haben wir eine neue Seite im Heft, bei der wieder alle Schreibfreudigen gefragt sind: die Kuchltipps auf Seite 29. Wir freuen uns über praktische Ratschläge für Küche und Haushalt – von Omas Küchenweisheiten bis zu praktischen Tipps von heute.


Schreibts uns! Die aktuellen Themen für die nächste Nummer findets wie immer im grünen Kastl rechts. Wir freuen uns aber auch über Anregungen, Lob und Kritik. Für jeden abgedruckten Beitrag gibts wie immer einen Nah&Frisch Einkaufsgutschein.


Wir gfrein uns auf eich!

Ein besonderes Dankeschön für die liebe- voll gestalteten Briefe und Kuverts!

SCHREIBTS UNS!


Für die Winterausgabe von Griaß di (Einsendeschluss 29.09.2017) suchen wir:


Gschichten & Anekdoten

Rund um Krampus, Advent, Back- und Weihnachtszeit.


Sprüche, Witze, Lebensweisheiten


Lieblingsrezepte

Feine Gerichte mit Kohlgemüse.


Kuchltipps

Praktische Ratschläge für Küche und Haushalt – bewährte Tipps von früher und heute.


Worums im Leben geht

Wir suchen Menschen mit Lebenserfahrung, die gerne erzählen, was sie erlebt haben und was für sie im Leben wichtig ist.

Fotos: Nah & Frisch,123rf

Ein herzliches Dankeschön an unsere Leserinnen und Leser für ihre Briefe und E-Mails! Nah&Frisch Einkaufsgutscheine gehen an: Katja Bernhard, Maria Ebner, Helmut Habenicht, Waltraud Hermann, Inge Illenseer, Brigitte Kampmüller, Johanna Lendl, Juliana Mayrhofer, Marianne Nödl, Anita Rachbauer, Rudolf Ramsebner, Martha Ranftl, Christine Schweiger, Birgit Stögmüller, Ferdinand und Josefa Weiglhofer, Veronika Zant.

Mei liabstes Gschäft

DRUM GEH I HIN!


Vom Rohrbacher Nah&Frisch

steht bei uns das Essn aufm Tisch.

Schon in aller Fria kannst kumma,

im Winta genauso wie im Summa!


Und gibts amoi was wirklich net,

brauchst net verzogn, sondern afoch bei da Regina nochfrogn.

Drum geh i hin und kauf gern dort,

weil so a Nah&Frisch Geschäft soll bleibn bei uns im Ort!


Christine Schweiger, Kundin bei Nah&Frisch Kauffrau Regina

Hartmann, 3163 Rohrbach, NÖ

Lob & Anregungen

LACHMUSKELN

Hallo,

ich darf Ihnen zur letzten Ausgabe wieder nur gratulieren – ich bin voll begeistert, sie spricht mich total an: regional, saisonal und so schöne Bil- der und brauchbare Tipps und Re- zepte, sogar die Lachmuskeln kom- men nicht zu kurz. Ihre

Katja Bernhard,

6413 Wildermieming, Tirol


EINKAUFSGENUSS

Griaß eich!

Wir wohnen 42 Jahre in Wettmann- stätten und sind treue Kunden von Nah&Frisch. Seitdem Familie Tölg das Geschäft führt, ist das Einkaufen ein wahrer Genuss. Wir sind sehr froh, einen solch tollen Nahversorger zu haben!

Mit freundlichen Grüßen

Ferdinand und Josefa Weiglhofer,

8521 Wettmannstätten, Stmk.

ONLINE-EINKAUF

Liebes Griaß di Team,

als treue Nah&Frisch Kundin und begeisterte Leserin Ihres Magazins habe ich in der letzten Ausgabe mit Entsetzen gelesen, dass Sie als Be- zugsquelle für Rosenwasser die In- ternetseite „shop.apotheke.at“ an- führen. In Ihrem Magazin wird im- mer erwähnt, wie wichtig es ist, re- gional zu kaufen – und dann führen Sie eine Online-Apotheke an?

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Stögmüller


Liebe Frau Stögmüller, da haben Sie natürlich völlig recht. Die erste Be- zugsquelle sollte stets das Geschäft – in diesem Fall die Apotheke – im Ort sein. Wir haben unseren Redakteur darauf aufmerksam gemacht. Herzli- chen Dank für den Hinweis!

Heiligstill

Wann du die unendliche Stille des Waldes spürst, blick auf all das, was andere nicht beachten, und du wirst Außergewöhnliches sehen. Der Duft der Tannen, die Melodie eines Vogels, sie reichen schon aus, um dich in die vergessene Welt deiner Erinnerungen zu entführen. Im Wald ist es dir möglich, deinen eigenen Gedanken zu lauschen und inneren Frieden zu finden.


Anita Rachbauer, Urlaubs-

kundin der Nah&Frisch

Kaufleute Hoffmann

in 8911 Admont, Stmk.

Gschichtn aus'm Leben

Tee-Tankstelle

Meine Nichte ging mit ihrem Baby spazieren. Da kam ein vierjähriges Mädchen auf sie zu und wollte wissen, wieso das Baby weint. „Weil es einen Hunger hat“, erwiderte meine Nichte. Da meinte das Kind: „Aber du hast ja gar kein Flascherl dabei.“ Meine Nichte sagte dem Kind, dass das Baby noch aus dem Busen trinke.

Da staunte das Mädchen und meinte: „Mei, is des praktisch, hast an Tee a?“


Inge Illenseer, Kundin von Nah&Frisch Kaufmann Andreas Knitel in 6654 Holzgau, Tirol


STEIRISCHER DANK

Die steirische Mur so auf und ab ich edle Versorger unterstützend hab. Ebenso frisch und nah, wie ihr mit dem Besten für mich da, so nah und frisch leg

ich meine Reime euch auf den Tisch!


Dr. Helmut Habenicht,

8741 Weißkirchen, Stmk.

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.softis.de