Leserbriefe

Liabe Leser,

liabe Leit!

E

in ganz herzliches Dankeschön an euch für die vielen lie- ben, witzigen, geistreichen, köstlich-feinen und spannen-

den Zuschriften! Ganz besonders haben wir uns über die guten Wünsche, Sprüche und Gedichte zum Jubiläum gefreut. Drum haben wir diesmal extra mehr Platz dafür reserviert.


Ein ganz besonderes Dankeschön aber auch an all die fleißigen Köchinnen und Köche für die vielen Tortenrezepte – alle Re- zepte, die nicht ins Heft gepasst haben (Seite 25, 27), findets wie immer auf www.nahundfrisch.at unter „Kochideen“. Eine wahre Freude waren natürlich auch diesmal die vielen Witze, Sprüche und Lebensweisheiten – nachzulesen auf den Narrischn Seitn.


Schreibts uns! Die aktuellen Themen für die Herbstausgabe vom Griaß di findets wie immer im grünen Kastl rechts. Wir freuen uns besonders über Kuchl-Tipps, Witze und Sprücherln, aber auch über Lob, Kritik und Anregungen. Für jeden abgedruckten Beitrag gibts wie immer einen Nah&Frisch Einkaufsgutschein.


Wir gfrein uns auf eich!

Vielen Dank für die vielen handgeschriebe- nen, liebevoll und kreativ gestalteten Briefe und Karten!

SCHREIBTS UNS!


Für die Herbstausgabe von Griaß di (Einsendeschluss 16.07.2018) suchen wir:


Gschichtn & Anekdoten

rund um den Herbst, die Ernte, Schulanfang und Schulzeit.


Sprüche, Witze, Lebensweisheiten


Lieblingsrezepte

Feine Herbstgerichte z.B. mit Schwammerln, Wild und Fisch.


Kuchltipps

Praktische Ratschläge für Küche und Haushalt – bewährte Tipps von früher und heute.


Worums im Leben geht

Wer möchte seine Lebenserfahrung teilen – z. B. in Form eines persönlichen Interviews?

Fotos: Nah&Frisch,123rf, iStock

Herzlichen Dank für die vielen Zusendungen! Nah&Frisch Einkaufsgutscheine gehen an: Margarete Aron, Irene und Rudolf Eberle, Margarete Egger, Eva Fink, Renate Finster, Elfriede Gerstorfer, Elfi Haas, Herta Hauswirth, Paulina Höllinger, Andrea Hofbauer, Traudl Köll, Gerald Lehner, Johanna Lendl, Elfriede Marchler, Christine Novak, Eva Pichlhöfer, Franz und Gerti Potetz, Rudolf Ramsebner, Franziska Riepler, Inge Sachs, Fritz Stifsohn, Elfriede Traxler, M. u. G. Vögler, Sieglinde Weidacher, Helga Weidenauer, Anna Wiesmüller, Gerlinde Wotruba, Annemarie

Mei liabstes Gschäft

Seid gegrüßt bis nächstes Mal – wir freuen uns schon auf jeden Fall!


Elfriede Gerstorfer, Kundin der Nah&Frisch Kaufleute Elisabeth und Harald Linsbauer in 2095 Drosendorf,

Nach dem Einkaufen ist es so weit, wir nehmen uns für einen Kaffee die Zeit. Oh, da wird diskutiert über Krankheiten und andere Sorgen, was koch ich heute, was koch ich morgen.


Heut sind die Kaspressknödel dran, jede erzählt, wie sie es kann. Herta Nr. 1 röstet den Zwiebel an – würzig sollen’s auch recht sein, drum gibt Herta Nr. 2 an Bergkäs rein.


Die Zeit vergeht mit Reden und Fragen, manchen knurrt schon der Magen. Die andern müssen nach Hause kochen, die werden heut sicher Kaspressknödel machen!


Griaß di!

„Griaß di“ kaun a jeda vastehn,

des is no a Gruaß, der ins Herz

tuat einigehn!

Gehst eini in Großmoarkt,

so vü is zan kriagn,

dass ma glei kaun

die Übersicht valiern!

Heint sogt ma: „Tschüss und Hei“ –

geht do nit die Herzlichkeit vorbei?

Vielleicht a E-Mail oda schnö a SMS,

geht des so weita, wird draus

bold a „SOS“!

Koana hot mehr Zeit für an

Augnblick,

nur Hei und Tschüss und dafrogn tuast nix!


Bei uns im Ort is ollwal no,

wias ima scho woar,

ma kennt si und die Neiigkeitn,

de wern nia goar!

De Gschäftln im Dorf

derf ma nit valiern.

Wo solln denn die „Oltn“

eahna Soch herkriagn?

Mitn Auto kennans sölba

neahma foahrn,

do kloane Kaufmann

bringts sogoar hoam!


Des Gschäftl im Ort,

des muass oanfoch sein,

drum keahr i so gern mit

an „Griaß di“ do ein!


Sieglinde Weidacher aus

St. Radegund, Stmk.

Lob & Anregungen

GRIASS DI AUS DER SCHWEIZ

Heute hat mein Mann vom Hotel Adler in Schwarzenberg die neueste Ausgabe der Zeitschrift „Griaß di“ mitgebracht. Wir waren sehr begeistert und möchten Sie fragen, wo man dieses Heft in der Schweiz bekommen kann oder andern- falls bei Ihnen abonnieren könnte? Für eine entsprechende Antwort danken wir Ihnen und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Irene und Rudolf Eberle, 8280 Kreuzlingen am Bodensee


Liebe „Griaß di“-Freunde, herzlichen Dank für die netten Zeilen, wir freuen uns sehr, dass euch das Magazin gefällt. Leider ist kein Abo möglich, gerne schicken wir aber Exemplare zu, solange der Vorrat reicht. Auf www.nahundfrisch.at gibts außerdem die aktuellen Ausgaben mit noch mehr Bildern als im Heft!

LIEBES „GRIASS DI“-TEAM!

Mit Begeisterung lese ich immer Ihre lie- bevoll gestaltete Zeitschrift, die mir mein Nah&Frisch Kaufmann jedes Mal schenkt. Ich freue mich schon auf Ihre Sommerausgabe und die netten Artikel und Kochrezepte. Wertvolle Tipps haben Sie ja auch immer, also für jeden ist etwas dabei. Wünsche Ihnen noch weiterhin viel Erfolg mit dieser gelungenen Zeit- schrift – recht herzliche Grüße, die be- geisterte Leserin

Elfriede Marchler, Kundin von Kauffrau Franziska Rodler in 8224 Kaindorf, Stmk.


Liebe Frau Marchler – herzlichen Dank für Ihren Zuspruch! Wir freuen uns, dass Ihnen Griaß di so gefällt, und bemühen uns, auch weiterhin die hohe Qualität und

Vielfalt an Themen zu bieten.