Maronigerichte

Genuss mit 

Edelnuss

Hierzulande ist die Edelkastanie vor allem

als Nascherei beliebt. Dabei verleihen Maroni

vielen Wintergerichten eine besonders feine Note.

Kastanienspätzle

ZUM REZEPT

Kastanienspätzle

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN

Zeitaufwand: 30–45 Minuten


FÜR DIE SPÄTZLE:

200 g Dinkelweißmehl

200 g Kastanienmehl

200 ml Milch

1 TL Meersalz


2 Lauchstangen

etwas Gemüsesuppe

300 g bis 400 g Pilze

Olivenöl

frisch gemahlener Pfeffer

Kräutermeersalz

fein gehackte Kräuter, z. B. Thymian, Majoran, Rosmarin

geriebener Pecorino oder Parmesan



ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für die Spätzle in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig rühren, 30 Minuten ruhen lassen.

Beim Lauch die Hüllblätter und zähen Blattteile entfernen, Stangen längs aufschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden, in der Gemüsesup- pe knackig dünsten.

Die Pilze mit einem trocke- nen Tuch abreiben, je nach Größe halbieren, vierteln oder in Streifen schneiden, in einer beschichteten Bratpfanne in wenig Olivenöl dünsten und würzen.


4 In einem Kochtopf reichlich Salzwasser erhitzen. Den Spätz- leteig in Portionen durch das Spätzlesieb in den Topf strei- chen und die Spätzle an die Oberfläche steigen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausneh- men und unter kaltem Wasser abschrecken.

Die Spätzle und den Lauch zu den Pilzen in die Pfanne geben, unter Rühren erhitzen, mit Kräutersalz und Pfeffer ab- schmecken, würzen, mit den Kräutern verfeinern und nach Belieben mit dem Käse bestreu- en.


Rezept aus: „Kastanien“, FONA Verlag, Seite 62

BUCHTIPP:

„Kastanien“, € 24,90,

FONA Verlag, www.fona.ch

Fotos: Gräfe und Unzer Verlag/Fotografin Melanie Zanin

Kastanienravioli

mit Salbeibutter

ZUM REZEPT

Bratapfel mit

Kastanien-Nuss-Füllung

ZUM REZEPT

Kastanienravioli mit Salbeibutter

ZUTATEN FÜR 6–7 PERSONEN

Zeitaufwand: 60 Minuten


FÜR DEN RAVIOLITEIG:

150 g Dinkelweißmehl

100 g Kastanienmehl

2 Eier

1 TL Meersalz, 1 EL Olivenöl

evtl. wenig Wasser (2 bis 3 EL)


1 Bund Salbei

50 g Butter


FÜR DIE FÜLLUNG:

30 g Speckwürfelchen oder 1 EL Olivenöl

100 g gekochte Kastanien

wenig abgeriebene Schale von einer Zitrone,

reichlich fein gehackte Kräuter, z. B. Salbei, Rosmarinnadeln, Thymian, Basilikum

2 Knoblauchzehen

100 g Ricotta, 40 g Ziegenfrischkäse

3 EL Olivenöl

Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG


Das Mehl, Eier, Salz und Oli- venöl in einer Schüssel glatt rühren. So viel Wasser zuge- ben, dass ein glatter Teig ent- steht. Den Teig in eine Klar- sichtfolie einwickeln und bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten ruhen lassen.


Den Ravioliteig auf bemehl- ter Arbeitsfläche dünn ausrol- len und Teigkreise von 5,5 bis

8 cm Durch- messer ausste- chen. 30 Minuten trocknen

lassen.


Kastanien und Kräuter fein hacken, Knoblauchzehen schä- len. Speck in einer Bratpfanne auslassen oder Olivenöl erhit- zen, Kastanien, Zitronenschale, Kräuter und durchgepressten Knoblauch zugeben und kurz dünsten. Abkühlen lassen.

Ricotta, Ziegenfrischkäse und Olivenöl mit den Kastanien vermengen und nach Belieben würzen.


Die Füllung auf die Hälfte der Kreise verteilen, einen zweiten darauflegen, Teigrand mit der Gabel gut andrücken. Dann die Kastanienravioli in reichlich

Salzwasser al dente kochen las- sen. Das dauert ca. 4 bis 5 Minuten.

5  Die Salbeiblätter abzupfen und in der Butter braten. Ra- violi mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser nehmen und in der Salbeibutter schwenken.


Rezept aus „Kastanien“,

FONA Verlag, Seite 74

Bratapfel mit Kastanien-Nuss-Füllung

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Zeitaufwand: 30 Minuten


4 Äpfel, Boskop oder Maigold


FÜR DIE FÜLLUNG:

200 g gesüßtes Bio- Kastanienpüree

50 g geriebene Walnüsse

2 EL grob gehackte Walnüsse

3 EL Crème fraîche

1 Eigelb

Zimtpulver

abgeriebene Schale von 1 Orange

Butter

etwas Vollrohrzucker

gehackte Walnüsse


ZUBEREITUNG


1 Den Backofen auf 200 °C vor- heizen. Alle Zutaten für die Fül- lung mischen und mit Zimtpul- ver und Orangenschalen abschmecken.


Äpfel quer halbieren, Kernge- häuse mit dem Kugelausstecher entfernen und das Kastanienpü- ree in die Apfelhälften füllen. Diese in eine mit Butter einge- fettete Gratinform stellen. Mit Butterflocken, Zucker und Nüs- sen bestreuen.


Die Äpfel im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 20 bis

25 Minuten backen.


Rezept aus „Kastanien“,

FONA Verlag, Seite 102

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.elfin.at