Marmeladenküche

Süße Früchte im Glas

Der Sommer beschenkt uns jetzt mit köstlichen Früchten. Der ideale Zeitpunkt, um neue Marmeladen- und Gelee- Variationen auszuprobieren.

Erdbeer-Rosen-Gelee

ZUTATEN FÜR 8 GLÄSER

À 210 ML

Zeitaufwand: 45 Minuten, 12 Stunden abtropfen, 20 bis 30 Minuten Abkühlzeit, ca. 1 Jahr haltbar

2 kg frische Erdbeeren

4 ungespritzte Rosenblüten

(aus dem Garten oder vom Bio- Gärtner)

50 ml Rosenwasser (z. B.

shop-apotheke.at von Spinnrad)

100 ml Zitronensaft

650 g Gelierzucker 2:1

Rezept aus: „Marmelade & Gelees“, Seite 17

ZUBEREITUNG

1 Die Erdbeeren waschen, Kelchblätter entfernen, die Früchte vierteln und in einen Topf mit 200 ml Wasser geben. Alles aufkochen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

2 Ein feinmaschiges Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und über eine Schüssel hängen. Die Erdbeeren hineingeben, das Geschirrtuch darüberschla- gen und mit einem Teller und einer Konservendose beschwert über Nacht abtropfen lassen.

3 1.100 ml Erdbeersaft abmes- sen, mit dem Rosenwasser, Zi- tronensaft und Gelierzucker in einem großen Topf aufkochen und 5 Minuten sprudelnd ko- chen lassen. Gelee abschäumen.

4 Dann die Rosenblütenblätter abzupfen, helle, bittere Ansätze wegschneiden. Die Rosenblüten- blätter in den Topf untermischen und kurz mitkochen lassen. Ge- lierprobe machen (siehe Seite 16). Das fertige Gelee kochend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Gläser sofort verschließen und auf den Deckeln stehend 5 Minu- ten abkühlen lassen, dann umdre- hen und weiter abkühlen lassen.

Gelierprobe

Nehmen Sie einen kleinen Löffel heißer Marmelade, lassen Sie einen Tropfen davon auf einen kalten Teller fallen. Wird der Tropfen sofort fest und zieht sich zusammen, dann ist die Marme- lade perfekt. Wenn der Tropfen flüssig bleibt, die Marmelade noch ein wenig kochen lassen!

Fotos: Gräfe und Unzer Verlag/Fotografin: Anke Schütz, Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag, 123rf

Brombeermarmelade

mit dunkler Schokolade

> ZUM REZEPT

Birnenmarmelade mit Marzipan und Zimt

ZUTATEN FÜR

7 GLÄSER À 212 ML

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde

Abkühlzeit: 20 bis 30 Minuten

Haltbar: ca. 1 Jahr

1,5 kg Birnen, geschält und entkernt

150 g Marzipan

500 g Gelierzucker 3:1

60 ml Birnensaft, naturtrüb

½ TL Zimtpulver

Rezept aus: „Selbstgemacht im Glas“, Seite 169

ZUBEREITUNG

1 Birnen in kleine Stücke schneiden und das Marzipan fein zerhacken.

2 Birnen und Marzipan in ei- nen Kochtopf geben und im kalten Zustand mit dem Gelier- zucker und dem Birnensaft ver- rühren.

3 Unter ständigem Rühren auf- kochen und einige Minuten köcheln lassen, bis die Birnen weich sind. Zimt hinzufügen

und alles mit einem Mixstab pürieren.

4 Nochmals kurz aufkochen und Gelierprobe machen (siehe Tipp oben). Sollte die Probe nicht fest werden, die Marme- lade nochmals unter Rühren kurz kochen und Gelierprobe wiederholen.

5 Kochend heiße Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen, verschließen und auf den De- ckeln stehend abkühlen lassen.

BUCHTIPPS:

„Selbstgemacht im

Glas“, ca. € 34,90,

Brandstätter Verlag:

brandstaetter-verlag.com

Brombeermarmelade mit dunkler Schokolade

ZUTATEN FÜR

7 GLÄSER À 212 ML

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde

Abkühlzeit: 20 bis 30 Minuten

Haltbar: ca. 1 Jahr

1,5 kg Brombeeren

500 g Gelierzucker 3:1

60 g dunkle Schokolade

(85 % Kakaoanteil)

1½ Vanilleschoten

6 EL Brombeerlikör

Rezept aus: „Selbstgemacht im Glas“, Seite 169

ZUBEREITUNG

1 Brombeeren pürieren und mit dem Gelierzucker vermischen.

2 Schokolade fein reiben, Va- nilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskrat- zen.

3 Brombeer-Gelierzucker-Mi- schung mit Vanillemark vermi- schen, in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen und ca. 4–5 Minuten unter Rühren kochen lassen.

Die Schokolade und den Likör hinzufügen.

4 Gelierprobe machen (siehe Tipp oben). Sollte die Probe nicht fest werden, die Marme- lade nochmals unter Rühren kurz kochen und die Gelierprobe wiederholen.

5 Kochend heiße Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen und die Gläser verschließen.

„Marmeladen & Gelees. Süßer Früchtevorrat im Glas“, ca. € 8,99,

GU Verlag: gu.de

Stachelbeer-Gelee

ZUTATEN FÜR

7 GLÄSER À 210 ML

Zeitaufwand: ca. 3 Stunden

Abkühlzeit: 20 bis 30 Minuten

Haltbar: ca. 1 Jahr

1,5 kg Stachelbeeren

7 kleine Duftpelargonienblätter

(ersatzweise Zitronenmelisseblättchen)

1,5 kg Gelierzucker 1:1

Rezept aus: „Marmeladen &

Gelees“, Seite 11

ZUBEREITUNG

1 Früchte waschen, putzen, hal- bieren, in einen Topf mit 500 ml Wasser geben, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

2 Ein feines Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und über eine Schüssel hängen. Stachelbeeren ins Sieb geben. Mit Teller und Konservendose beschweren und über Nacht abtropfen lassen.

3 Duftpelargonienblätter waschen und trocken tupfen. 1.200 ml Stachelbeersaft in ei- nen großen Topf geben, Gelier- zucker dazu, umrühren und zum Kochen bringen. Bei mitt- lerer Hitze offen 4–5 Minuten kochen lassen, abschäumen.

4 Gelierprobe machen (Tipp Seite 16). Gelee bis 1,5 cm unter den Rand in Gläser fül- len, je 1 Blatt hineinlegen. Glä- ser verschließen, auf den De- ckeln stehend abkühlen lassen, bis das Gelee beginnt, fest zu werden. Umdrehen und voll- ständig abkühlen lassen.