Kundenrezepte

Lieblingsrezepte

unserer Leserinnen

Herzlichen Dank an alle, die uns ihre Sommerrezepte geschickt haben!

Eiskaffeeroulade

Rumtopf

ZUTATEN


5 Dotter

12 dag Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

5 Eiklar (Schnee)

5 dag glattes Mehl

5 dag geriebene Haselnüsse

1 TL Backpulver


FÜR DIE FÜLLE:

¼ l geschlagenes Obers

1 Pkg. Vanillezucker

1 Pkg. Eiskaffeepulver


ZUBEREITUNG


1 Dotter und Staubzucker mit Vanillezucker verrühren, Ei- schnee, Mehl mit Backpulver und Haselnüsse vorsichtig unterrühren.


2 Auf ein mit Butterpapier belegtes Blech streichen und im vorgeheizten Rohr circa 12 Minuten bei 200 °C backen.


3 Auf ein bezuckertes Geschirrtuch stürzen und das Papier abziehen. Die Roulade einrollen und auskühlen lassen.


4 Das Obers mit den anderen Zutaten zu einer Creme auf- schlagen und die Roulade füllen.


Elfriede T.,

3902 Kleinschönau, NÖ

ZUTATEN


Mai/Juni Erdbeeren

Juni/Juli Kirschen

Juli/August Pfirsiche und

Marillen

August/September Ringlotten und Birnen

September/Oktober Weintrauben und Zwetschken


ZUBEREITUNG


1 Mit Erdbeeren fängt der Sommer im Topf an. Früchte waschen und völlig trocknen lassen.


2 Das halbe Gewicht des Obstes an Zucker dazu und eine Stunde durchziehen lassen. Dann in den Topf geben. So viel Rum darübergießen, dass die Früchte fingerhoch bedeckt sind.


3 Mit einem Teller beschweren. Den Topf verschließen und an einen kühlen Ort stellen.


4 Alle Obstsorten genauso ein- legen, es wird immer weniger Rum nötig. Hin und wieder kontrollieren, ob alle Früchte mit Rum bedeckt sind, sonst nachgießen. Im November/Dezember den Rumtopf eröffnen!


Martina V.,

2171 Herrnbaumgarten, NÖ

Erdbeer-Reisdrink

Schnelles Erdbeereis

ZUTATEN


½ l Reisdrink

2 EL Sojajoghurt

Süße je nach Geschmack

(Zucker/Honig/Reissirup)

Saft einer Limette

200 g Erdbeeren


ZUBEREITUNG


Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.

In gekühlten Gläsern genießen!


Elisabeth M.,

3550 Langenlois, NÖ

ZUTATEN


500 g reife frische Erdbeeren

200 g Staubzucker

2 EL Zitronensaft

¼ l Milch


ZUM DEKORIEREN:

Obers

frische Erdbeeren


ZUBEREITUNG


1 Die Erdbeeren waschen und pürieren. Mit Staubzucker, Zitronensaft und Milch gut verrühren und kalt stellen.


2 Anschließend 30–40 Minuten in der Eismaschine oder im Gefrierfach frieren.


3 Das Eis in Kugeln in einen Becher geben, mit Obers und frischen Erdbeeren garnieren.


Margarete L.,

8831 Niederwölz, Stmk.

Traisentaler Fruchtschnitte

Ananasschnitten

ZUTATEN


10 dag Butter

12 dag Zucker

1 Schuss Rum

1 Pkg. Vanillezucker

8 dag Schokolade

3 Eier

12 dag Mehl

1 Pkg. Backpulver


FÜR DEN BELAG:

8 dag Ribiselmarmelade

25 dag Topfen

1 Schuss Rum

10 dag Zucker

Saft einer ½ Zitrone

2 Pkg. rotes Tortengelee


ZUBEREITUNG


1 Backrohr auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.


Butter und Zucker schaumig rühren. Die zerlassene über- kühlte Schokolade, Eier, Vanillezucker und Rum gut unterrühren.


Das Backpulver mit dem Mehl versieben und unterheben. Die Masse gleichmäßig auf das Blech streichen und backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.


Mit Ribiselmarmelade bestreichen. Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft, Topfen sowie Rum verrühren und auf den Teig streichen.


Dann dicht mit Erdbeeren belegen. Das Tortengelee laut Packungsanweisung zubereiten und vorsichtig über den Kuchen gießen. Schmeckt auch sehr gut mit Ribiseln.


Anna W.,

3325 Ferschnitz, NÖ

ZUTATEN


FÜR DEN BODEN:

6 Eier

30 dag Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

³/¹⁶ l Öl

⅛ l Wasser

30 dag Mehl

½ Pkg. Backpulver


FÜR DEN BELAG:

1 Dose Ananas (ca. 500 g)

1 Pkg. Vanillepudding

¼ l Schlagobers

1 Pkg. Sahnesteif

1 Pkg. QimiQ

2–3 EL Staubzucker

eventuell Kokosflocken


ZUBEREITUNG


1 Für den Boden Dotter, Staub- zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dann das Öl und das Wasser einrühren. Den geschlagenen Schnee und das Mehl mit dem Backpulver vorsichtig unterheben.


Auf ein mit Papier ausgelegtes Blech streichen und ca. 30 Minuten bei 175 °C (Ober- /Unterhitze) backen.


Für den Belag mit dem Ana- nassaft (aufgefüllt mit Wasser auf ¼ Liter) und dem Pudding- pulver einen Pudding zuberei- ten, auskühlen lassen.


Schlagobers mit Sahnesteif steif schlagen. QimiQ glatt rüh- ren, Staubzucker unterheben, den erkalteten Pudding und das geschlagene Schlagobers vorsichtig einrühren.


Zum Schluss die kleinge- schnittenen Ananasstücke unterheben. Auf den Biskuit- boden streichen und verteilen. Eventuell mit Kokosflocken bestreuen. Einige Stunden kalt stellen!


Andrea H., 3902 Vitis, NÖ

Mein tolles Eiweißbrot

Pikant eingelegte Bratforelle

ZUTATEN


400 g Dinkelvollkornmehl

200 g Roggenvollkornmehl

220 g Körner nach Belieben

(Sonnenblumenkerne etc.)

500 g Magertopfen

300 ml lauwarmes Wasser

2 Pkg. Trockenhefe

2 TL Salz

1 TL Honig

1 EL Öl


ZUBEREITUNG


1 Mehl mit Körnern und Trockenhefe vermischen, Salz, Honig und Öl darunter mengen.


Mit dem lauwarmen Wasser und Topfen zu einem weichen Teig verkneten.


In eine Backform füllen und bei 190 °C Ober-/Unterhitze eine Stunde backen.


Anneliese T.,

8720 Knittelfeld, Stmk.

ZUTATEN


1 küchenfertige Forelle

Öl

Knoblauchpulver

Salz, Pfeffer

¼ l Essig

¼ l Wasser

1 EL Zucker

2 EL Einlegegewürz

1 Zwiebel


ZUBEREITUNG


1 Fisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver einreiben. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Forelle auf beiden Seiten kurz anbraten, auskühlen lassen und in ein verschließbares Gefäß geben.


Die Zwiebel in Scheiben schneiden und auf den Fisch legen. Den Essig mit den restli- chen Zutaten circa 2 Minuten kochen und noch heiß über den Fisch gießen.


Das Gefäß gut verschließen. Nach zwei Tagen mit frischem Brot genießen.


Anneliese T.,

8720 Knittelfeld, Stmk.

SCHREIBTS UNS

In der nächsten Ausgabe

geht es um Herbstgerichte.

Schickts uns bis 01.07.2019 eure Rezepte an:

griassdi@nahundfrisch.at. Für jede Veröffentlichung gibts einen Nah&Frisch

Gutschein!

Fotos: 123rf, AdobeStock

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.rauch.cc

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.kastner.at