Persönlich für eich da

Michaela Moser

Saal an der Mur, Stmk.

Voller Einsatz für Kunden und Qualität: Kauffrau Michaela Moser, Nahversorgerin des Jahres 2018/19, vor ihrer Auszeichnung – einer vergoldeten Kaufmannswaage.

Fotos: Sandro Zangrando

Steirische Spezialitäten und Produkte aus‘m Dorf sind nicht nur bei Einheimischen, sondern auch bei vielen Urlaubern beliebt.





I

m Gschäft ist es immer aufregend, fad wird dir nie“, lacht Michaela Moser, als sie sich zu uns setzt. Vor neun Jahren hat sie das Geschäft in dem rund

1.000 Einwohner zählenden Ort Stadl im oberen Murtal übernommen. „Der Anfang war nicht einfach. Weil ich ja eine Auswärtige war. Das braucht schon eine Zeit, bis du das Vertrauen der Einheimischen gewonnen hast.“ Von ihrem Heimatort Unzmarkt fährt Michaela täglich rund 45 Minuten herauf nach Stadl. „Die ersten fünf Jahre hab ich sechs Tage in der Woche durchgearbeitet. Als Zuagraste musst dich noch mehr ins Zeug legen“, erzählt Michaela.


Perfektion bis ins Detail

„Und wenn ich was mach, dann mach ichs ganz. Ich bin von Haus aus sehr genau. Da muss alles passen. Und das erwarte ich auch von meinen Mitarbei- terinnen: dass sie selbstständig arbeiten und von sich aus schauen, dass alles stimmt. Von der Optik über die Ordnung im Gschäft bis zur laufenden Kontrolle der Waren. Und natürlich die Freundlichkeit den Kunden gegenüber. Aber das haben meine Mitarbeiterinnen von vornherein super draufgehabt. Das ist ganz wichtig. Dass du immer freundlich bleibst, gerade auch in schwierigen Situationen, wenn ein Kunde einmal einen schlechten Tag hat.“


Fleischhauer des Vertrauens

„Und selbstverständlich muss das Sortiment passen. Vor allem beim Fleisch. Das kommt bei mir vom Fleischhauer Schader aus Tamsweg. Der liefert uns praktisch das ganze Sortiment – vom Leberkäse über die Wildwürstel und den Speck bis hin zu den gebackenen Leberknödeln und den Kaspressknödeln. Da können alle anderen einpacken. Ich hab vorher einen anderen Fleischhauer gehabt, da sind die Produkte überhaupt nicht gegangen“, so Michaela.


Beste Kauffrau 2018/19

Dass sich der Einsatz für ihre Kunden und für beste Qualität lohnt, hat sich für die Kauffrau erst vor Kurzem wieder bestätigt. Michaela Moser wurde beim großen Kaufleute-Treffen im Stift Göttweig als „Nahversorgerin des Jahres 2018/19“ ausgezeichnet (siehe Bericht Seite 78). Um eine faire Bewertung bei diesem Wettbewerb zu garantieren, werden die Geschäfte von „Mystery Shoppern“ besucht, d. h. von Testern, die sich als Kunden ausgeben. Wie sie sich darauf vorbereitet hat? „Gar nicht“, lacht Michaela. „Wie gesagt, ich bin sehr genau. Wir haben unsere Kunden genauso freundlich behandelt und fachkundig beraten wie immer. Außerdem haben wir so viele Urlauber im Ort, da kann ich überhaupt nicht sagen, ob das ein Kunde oder ein Tester ist. Aber wie wir dann die Besten waren, haben wir uns im Team wahnsinnig gefreut.“ Stolz zeigt sie auf die Auszeichnung, eine goldene Kaufmannswaage, die ein Jahr lang ihr Geschäft zieren wird.


Käsekaiser und neue Pläne

Ihre erste große Auszeichnung hat die Kauffrau 2016 bekommen – den von der AMA verliehenen „Käsekaiser“ für die schönste Käsevitrine Österreichs. Neben der ansprechenden Präsentation zählten damals auch Warenkunde und Beratungskompetenz. Auf den Erfolgen der Vergangenheit will sich Michaela aber nicht ausruhen. Darum hat die Kauffrau auch schon ein neues Geschäft in Oberzeiring (Hauptstraße 13) übernommen. „Mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Weil mir meine Kunden und Mitarbeiterinnen da heroben ans Herz gewachsen sind. Auf der anderen Seite sind die eineinhalb Stunden Fahrzeit jeden Tag schon eine Belastung. Drum freu ich mich aufs neue Geschäft – dort bin ich in 20 Minuten. Das wird am Anfang sicher wieder anstrengend“, lacht Michaela, „aber ich brauch halt Herausforderungen.“

2016 erhielt Michaela Moser den „Käsekaiser“ als Auszeichnung für die schönste Käsevitrine Österreichs.

DAS GSCHÄFT

Michaela Moser, Hauptstraße 13 8762 Oberzeiring, Stmk.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 7:30–18:00 Uhr

Samstag: 7:30–12:00 Uhr


www.nahundfrisch.at/de/kaufmann/mo- ser-michaela


Das Geschäft in Stadl an der Mur wird seit 1. August von Kauffrau Doris Feuchter geführt:


Doris Feuchter, Stadl/Mur 118a, 8862 Stadl-Predlitz, Stmk.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 7:15–18:30 Uhr

Samstag: 7:15–12:30 Uhr

www.nahundfrisch.at/de/kauf- mann/feuchter