Leserbriefe

Liabe Leser,

liabe Leit!

D

ie Weihnachtszeit naht und damit auch die Zeit des ge- meinsamen Genießens. Kein Wunder, dass wir diesmal

so viele feine Rezepte bekommen haben. Erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön dafür! Rezepte, die wir ausgewählt ha- ben, aber aus Platzgründen nicht abdrucken konnten, stehen in Kürze unter dem Menüpunkt „Kochideen“ auf unserer Website.


Die stille Zeit des Jahres hat aber auch so manchen zu wunder- schön stimmungsvollen Gedichten inspiriert, die ihr unter „Witz & Weihnachtliches“ auf der „stillen Seitn“ findets. Auch dafür herzlichen Dank! Besonders gefreut haben wir uns über die vielen Tipps zum Thema „Nachhaltigkeit“ im Haushalt. Un- ter „Kuchltipps“ haben wir die besten zusammengestellt. Bitte künftig gerne noch mehr davon – ihr wissts, wie wichtig uns und unseren Kaufleuten das Thema ist.


Schreibts uns! Natürlich freuen wir uns wie immer auch über jeden anderen Beitrag. Die aktuellen Themen der Frühlingsaus- gabe findets ihr im grünen Kastl rechts. Für jeden abgedruckten Beitrag gibts wieder einen Nah&Frisch Einkaufsgutschein.


Wir gfrein uns auf eich!

Wir freuen uns über eure Zusendungen – egal ob per Brief, E-Mail, Postkarte oder Brieftaube.

SCHREIBTS UNS!

Für die Frühlingsausgabe von Griaß di (Einsendeschluss: 31.12.2019) suchen wir:

Gschichtn & Anekdoten

rund um Ostern und Frühlingsbeginn.

Sprüche, Witze,

Lebensweisheiten

Lieblingsrezepte

Festliche Rezepte für Ostern oder feine Frühlingsgerichte.

Kuchltipps

Ratschläge für mehr Nachhaltigkeit in Küche und Haushalt – bewährte Tipps von früher und heute.

Gschichtn aus’m Leben

Wer möchte seine Lebenserfahrung teilen – z. B. in Form eines persönlichen Interviews?

Fotos: Nah&Frisch,123rf, iStock, beigestellt

Symbolabbildung

Herzlichen Dank für die vielen Zusendungen! Nah&Frisch Einkaufsgutscheine gehen an: Josef A., Anni D., Barbara D., Ursula D., Erika F., Anton G., Siegi H., Christine K., Marianne K., Poldi K., Stefanie K., Susanne K., Manuela M., Franz P., Inge S., Maria S., Elfi W., Heidy & Markus W., Leopold W.

Mei liabstes Gschäft

Gschichtn aus’m Leben

DANKE NAH & FRISCH!

Hast Du’s gehört? Hast Du’s vernommen?

Nah&Frisch ist ins Dorf gekommen!

Man kann kaufen alles frisch

von der Theke auf den Tisch!


Frau Zottl – weit und breit bekannt –

auch guter Geist wird sie genannt!

Sie hilft den Kunden, wo sie kann,

und steht in allem ihren Mann!


Ist Dein Einkaufskorb zu schwer –

mach Dir keine Sorgen mehr,

ohne nur ein Wort zu sagen,

nimmt sie den Korb und geht zum Wagen,

stellt sie den Korb, wohin Du weist –

von Nah&Frisch der gute Geist!


Inge S. (91 Jahre),

3613 Albrechtsberg, NÖ

DER WEIHNACHTSWUNSCH

Meine vierjährige Tochter Isabel ging so gerne in den Kindergarten, denn die Tante Resi war ihr Ein und Alles. Einmal holte ich sie in der Adventzeit ab und fragte so nebenbei, was sie sich vom Christkind wünsche. Sie sah mich treuherzig an und sagte:

„Ich habe einen kleinen Wunsch ans Christkind, ich wünsche mir einen Goldzahn, wie die Tante Resi hat.“

Poldi K., 8854 Krakaudorf, Stmk.

Lob & Anregungen

GRIASS EICH!

Wir, das Wolfthal-Team mit 20 Mitar- beitern, bedanken uns sehr herzlich bei unserem Kaufmann Andreas Baumgartner im oberösterreichischen Laussa für seine verlässliche und wert- volle Dienstleistung! Der Nah&Frisch Chef Andreas Baumgartner liefert täg- lich – Anruf oder E-Mail am Morgen genügt – uns allen die gewünschte Jau- se in die Zimmerei.


Mit freundlichen Grüßen

Heidy und Markus W., Laussa, OÖ


IRREN IST MENSCHLICH

Bei dem Apfelspalten-Rezept in der letzten Ausgabe ist dem Verfasser eine Zutat abhanden gekommen – die Flüs- sigkeit (Milch/Wasser) fehlt! Ich selbst lese diese Zeitschrift sehr gerne, d. h. ich schmökere darin, und habe auch schon viele Empfehlungen dadurch er- halten. Ich gehe davon aus, dass die Zeitschrift nicht nur von alten Haus- frauen, sondern hoffentlich auch von beginnenden Hausfrauen gelesen wird, die wären dann sicher über das Ergebnis des Teiges enttäuscht.In die- sem Sinne der alte Spruch: Irren ist menschlich, sagte der Igel, als er von der Kleiderbürste stieg.

LG Christine K., per E-Mail


Liebe Christine,

vielen herzlichen Dank fürs genaue Le- sen und den Hinweis! Da hat tatsächlich der Fehlerteufel zugeschlagen und die fehlenden 120 ml Milch mitgenommen. Wir werden ihn künftig noch genauer im Blick behalten!

Froh über Kaufmann Andreas Baumgartner: Markus und Heidy W.

DANK AN DIE KAUFFRAU

Ich möchte mich bei meiner Nah&Frisch Kauffrau Claudia Breimann in

Kottes für ihre Hilfe bedanken!

Wenn ich ins Geschäft komme,

fühl ich mich, als wäre ich

zu Hause.

Elfi W., 3623 Kottes, NÖ