Klassiker

Marillenknödel

Sie sind ein Klassiker der österreichischen Küche und gehören im Sommer auf jeden Tisch – am besten mit Marillen aus der Wachau.


Rezept: Nah&Frisch Kauffrau Ulrike Stummvoll aus Aggsbach Markt, NÖ

Foto: StockFood

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN


2 Pkg. Topfen, 20 %

150 g Mehl

1 Ei ganz

1 Eidotter

Prise Salz


FÜR DIE GARNITUR:

Semmelbrösel

Zucker


ZUBEREITUNG


Alle Zutaten vermengen und zu einem Teig kneten. Eine Rolle formen und rasten lassen. Mit einem Messer Scheiben davon abschneiden und diese in der Handfläche etwas flach drücken.


Marillen entsteinen und mit Würfelzu- cker füllen (sehr saftig). Teig zusammen- schlagen und gut verschließen. Mit be- mehlten Händen zu Knödeln formen und auf ein ebenfalls bemehltes Brett legen.


In einem großen Topf reichlich nur leicht gesalzenes Wasser aufkochen. Marillen- knödel einlegen und 10–13 Minuten leicht wallend ziehen lassen. Währenddessen ab und zu behutsam umrühren, damit sich die Knödel nicht anlegen.


Brösel in Butter rösten, mit Feinkristall- zucker mischen (Zucker karamellisiert) und fertige Knödel darin wälzen.


Gutes Gelingen!