Eine Erfindung des Nonseums: „Ego-Echo. Selbsthilfe für alle, die endlich auch einmal ein Wörtchen zurückhaben wollen.“

Das verruckte Dorf

Harald Schiel ist Kaufmann im „verruckten“ Dorf Herrnbaumgarten (NÖ). Dort gründeten einige Freunde im Jahr 1991 ein ganz besonderes Museum. Aber am besten erzählt Harald Schiel selber von seinen Kunden und deren „Nonseum“.

„Da sind die absurdesten Erfindungen und Objekte ausgestellt: Teller mit Abfluss, Wandersocken-Trockenschleuder, halbautoma- tische Nasenbohrer, die weltweit größte Sammlung von Knopflö- chern (!) usw. Und dann gibts immer wieder witzige Aktionen – sie haben z. B. mehrere Ortstafeln aufgestellt, mit Übersetzungen un- seres Ortsnamens ins Englische (,Mister Treegarden‘), Chinesische, Russische etc. Dafür wollten sie die original Ortstafel etwas ,verru- cken‘, das war gar nicht einfach, aber wir haben uns dann mit der Behörde geeinigt. Am Anfang waren manche im Ort noch ein bissl skeptisch, aber mittlerweile stehen alle voll dahinter. Auch weils ja Besucher zu uns ins ,verruckte‘ Dorf heraufbringt – und die amüsieren sich jedes Mal köstlich. “

www.nonseum.at

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.lenzmoser.at

Kaufmann Harald Schiel aus Herrnbaumgarten, NÖ