Gartenkalender

Garteln im

Sommer

Jetzt verwöhnt uns der Garten mit einer paradiesischen Fülle an Farben, Düften und Früchten. Da macht die tägliche Pflege noch mehr Spaß.

JUNI

Sommerblumen

Anfang Juni Samen von Jungfer im Grünen, Ringelblumen, Bechermalven oder Wicken aussäen, dann erstrahlt der Garten gegen Ende des Sommers noch einmal in voller Farbenpracht.

Königsblüte

Bei Paprika und Chilipflanzen, die im Garten angepflanzt wurden, die erste (Königs-)Blüte abbrechen – so wird das Wachstum gefördert.

Gemüse ab ins Freie

Salat, Kohl, Karotten, Melanzani und Gurke als Jungpflanzen jetzt ins Freie setzen.

Kirschen

Nach der Ernte die Gelbtafeln (Insektenfallen zur Bekämpfung der Kirschfliege) entfernen, die Zweige der Obstbäume gleich auslichten und madige Kirschen unbedingt sofort in den Biomüll geben.

Pfirsichbäume ausdünnen

Pro 10 cm Trieb eine Frucht entfernen, das hilft dabei, den Baum nicht vorzeitig altern zu lassen, und sorgt für eine bessere Qualität der Früchte.

Rasen mulchen

Den Auffangsack des Rasenmähers abhängen, die Wiese auf 4 cm mähen und das Gras anschließend liegen lassen.

RHABARBER UND SPARGEL

Nur bis zum 24. Juni ernten, danach entwickeln die Stan-

gen zu viel Oxalsäure. Den Pflanzen anschließend frischen Kompost zuführen, damit sie sich gut regenerieren

können.

WANN SIND ERDÄPFEL ERNTEREIF?

Wenn sich das Erdäpfelkraut von Grün nach Gelb färbt und vertrocknet, eine Staude vorsichtig lockern und nach- sehen, wie groß die Erdäpfel sind. Über die Schale reiben. Lässt sich diese nicht mehr mit den Fingern abreiben, sind die Erdäpfel reif.

Aus den Träumen des Sommers wird im Herbst Marmelade gemacht.

Englische Gartenweisheit

JULI

Buchsbaum schützen

Den Buchsbaumzünsler umweltfreundlich mit Urgesteinsmehl behandeln. Mehl mit Wasser mischen und auf den Buchsbaum spritzen. Durch den weißen Film auf der Blattoberfläche wird die Eiablage des Zünslers erschwert und die Fresswerkzeuge der Raupen verkleben.


Buchs kann jetzt auch schon geschnitten werden, am besten an bedeckten Tagen, damit die Blätter, die die Sonne nicht gewohnt sind, keine Verbrennungen erleiden.

Rittersporn

Nach dem Abblühen gleich zurückschneiden und düngen, dann gibt es eine zweite Blüte im Herbst.

Beete neu bepflanzen

Salat, Kohlrabi, Wirsing und Grünkohl im Juli noch einmal pflanzen oder gleich eine Gründüngung ansäen.

Apfelbäume gut wässern

Frühe Apfelsorten leiden unter trockenen Perioden. Wässern Sie die Bäume

daher jetzt gründlich.

Das gilt übrigens auch

für neu gepflanzte Apfelbäume.

Pfingstrose

Blüten- und Samenstände abschneiden – niemals die Blätter.

Herbst- und Winterernte

Buschbohnen, Karotten, Winterrettich, Chinakohl und Zuckerhut-Salat neu aussäen.

FUGEN REINIGEN

Terrassenfugen mit einem Fugenkratzer von Moos und Unkraut befreien oder kochendes Wasser darübergießen. Allerdings entfernen Sie so nicht die Wurzeln des Unkrauts.

Düngen

Sowohl die Rosen als auch die Rhododendren gehören jetzt gleich noch einmal gedüngt.

Ameisen „lenken“

Bei Ameisenkolonien in Beeten helfen natürliche „Lenkpflanzen“. Den Duftstoff von Paradeisern, Lavendel, Farnen, Wacholder, Kerbel und Majoran mögen Ameisen nicht.

SCHÄDLINGE FERNHALTEN

Leimringe um die Töpfe von Kübelpflanzen legen, Blätter mit einer Wasser-Seifenlauge-Mischung besprühen oder Nützlinge wie Gallwespen und Marienkäfer einsetzen.

„Ameisen im Garten sind sehr nützlich, da sie den Boden verbessern.“

AUGUST

Herbstkrokusse & Herbstzeitlose

Jetzt pflanzen. Unter herbstfärbenden Gehölzen kommen die Herbstblüher besonders gut zur Geltung.

Hortensien

Jetzt mit Kalialaun mit Aluminiumgehalt düngen, damit sie ihre Farbe behalten.

Brombeeren

Lange Triebe anbinden und die Staude immer auslichten, damit man gut an die Früchte herankommt.

Lavendel

Vertreibt Gelsen und sorgt für Entspannung. Als Öl heilt er sogar Wunden. Für einen optimalen Austrieb und eine lange, üppige Blühphase sollte man Lavendel zweimal im Jahr schneiden. Der erste Schnitt ist im zeitigen Frühling fällig. Der zweite Schnitt sollte nicht später als August passieren.

Himbeeren

Alte Ruten abschneiden und Triebe entfernen, damit die Pflanzen Licht und Platz haben, um im nächsten Jahr neue Triebe ausbilden zu können.

Düngen

Anfang August: Gemüsesorten mit viel Blattmasse (Paradeiser, Zucchini, Kürbisse und Kohl) jetzt noch einmal düngen, um weiterhin gute Erträge zu bekommen.

NATURMITTEL

GEGEN GELSEN

Ein paar Tropfen Öl oder Spülmittel vernichten die Larven der Gelse in der Regentonne oder Gießkanne.

PARADEISERPFLEGE

Blüten, die die Tomatenpflanze bis Ende August angesetzt hat, sollten jetzt entfernt werden, denn sie hat nicht mehr genug Kraft, um ihre Blüten und bereits vorhan- dene Früchte für die Ernte zu versorgen.

{SCHREIBTS UNS}

Jeder hat so seine Gartel-Tricks. Für unsere nächste Ausgabe suchen wir persönliche Tipps für die Monate September bis November. Schreibts uns an: griassdi@nahundfrisch.at. Für jede Veröffentlichung gibts einen Nah&Frisch Gutschein! Einsendeschluss: 30.06.2017

LAGERUNG VON SELBST GEERNTETEN GARTENSCHÄTZEN

Ab in die Sandkiste

Karotten, Radieschen, Knoblauch, Rote Rüben, Zwiebeln – für dieses frische Gemüse eignet sich eine ganz besondere Art der Lagerung: ungewaschen schichtweise mit Sand in eine Kiste legen, bis sie bedeckt sind. Dann den oberen Sand und die Kiste mit etwas Wasser besprühen. So ist das Gemüse über mehrere Monate im Herbst/Winter bei ein bis fünf Grad Celsius haltbar, zum Beispiel in einem ungeheizten Keller.

Immer getrennt von anderem Obst und Gemüse lagern, sonst gammelt alles andere. Karotten, die daneben gelagert werden, schmecken sogar bitter.

Um Salat frisch zu halten, den Strunk anschneiden und den Salat in eine Schüssel mit Wasser stellen. Dabei darf nur der Strunk im Wasser stehen, nicht die Blätter! Im Kühlschrank oder in einem kühlen Raum lagern.

Droht der erste Bodenfrost, sollten die Paradeiser, die noch nicht reif sind, abgenommen werden. Im Vorratsraum in einem Karton nebeneinander aufgelegt reifen die Früchte nach und können nach wenigen Tagen verarbeitet oder gleich gegessen werden.

Fotos: Getty Images, 123rf

Lageräpfel

Salat

Paradeiser