Sommergerichte

Frische

SOMMERKÜCHE

Wenns draußen heiß ist, lieben wirs leicht und aromatisch.

Ideen für einfach raffinierte Sommergerichte.

Meine Salzkammergut- Bouillabaisse

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN


4 ganze Fische, ausgenommen (ca. 1,5 kg; z. B. 2 Regenbogen- forellen, 2 Weißfische)

2 Sellerieknollen mit Grün

2 Lorbeerblätter

Pfefferkörner nach Belieben

2 milde weiße Zwiebeln

2 Fenchelknollen

Olivenöl

2 Knoblauchzehen

125 ml Weißwein

125 ml Wermut (Noilly Prat)

Saft von 1 Orange

1 TL Safranfäden

1 Zucchini

etwas frische Dille

Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG

1 Fische filetieren.


Zunächst einen Fond aus allem kochen, was beim Filetieren der Fische übrig bleibt (Karkasse, Flossen, Kopf): Dazu einen Topf mit ca. 2 l Wasser aufstellen. Sellerieknollen schälen, in Stücke schneiden, mit Grün, Fischresten, Lorbeerblättern und Pfeffer- körnern ca. 30 Minuten kochen. Vom Herd nehmen und im Sud erkalten lassen. Abseihen.


Zwiebeln schälen und

in feine Ringe schneiden. Fenchelknollen ohne Strunk ebenfalls in feine Ringe schneiden. Beides in wenig Olivenöl mit geschältem und zerdrücktem Knoblauch anschwitzen, mit Weißwein und Wermut ablöschen. Orangensaft und Safran hinzu- fügen und 5 Minuten einkochen.


Mit dem Fischfond auf-gießen, 5 Minuten weiterköcheln. Zucchini in dünne Scheiben schneiden und hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Erst kurz vor dem Servieren die frischen Fischfilets und abgezupfte Dille 2 bis 3

Minuten darin ziehen lassen, nicht mehr aufkochen.


Mit getoasteten Weißbrotscheiben servieren.

Fotos: Melina Kutelas

Kohlrabi- Carpaccio

mit gerösteten Nüssen

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN


1 Kohlrabi

2 EL Haselnüsse

Saft von ½ Zitrone

4 EL Olivenöl

frische Kräuter (Dille, Petersilie)

frische Blüten als Deko

Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG

1 Kohlrabi schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und einsalzen. Zarte Blätter aufheben.


2 Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten.


3 Eingesalzene Kohlrabischeiben locker auf einer Unterlage drapieren, mit Zitronensaft und Olivenöl marinieren, mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken.


4 Mit den Kohlrabiblättern anrichten und mit Nüssen bestreuen.

BUCHTIPP:

Meine Sommerfrische-Küche, Alexandra Palla,

€ 29, Pichler Verlag,

www.styriabooks.at

Linsensalat mit Ziegenweichkäse

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN


200 g kleine Linsen nach Belieben

1 Rolle Ziegenweichkäse (150 g)

2 EL Kristallzucker

50 g halbierte Walnusskerne

2 Jungzwiebeln

1 rote Chilischote

1 unbehandelte Orange

2 EL Honig

2 EL Balsamico-Essig

4 EL Olivenöl

100 g Rucola

Salz


ZUBEREITUNG

1 Linsen ohne Salz in reichlich Wasser bissfest kochen und abseihen.


2 Ziegenweichkäse in ca. 1 cm dicke

Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Kristall- zucker bestreuen. Gemeinsam mit den Wal-nüssen im Backofen bei ca. 200 °C (Grillfunktion) ca. 5 Minuten gratinieren. Alternativ einen Flambierbrenner verwenden.


3 Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden. Chilischote entkernen und klein schneiden.


4 Orange schälen und filetieren. Saft auffangen.


5 Linsen, Jungzwiebeln, Chili und Orangen- filets in einer Schüssel vermischen. Mit

einer Marinade aus Orangensaft, Honig, Balsamico-Essig, Olivenöl und Salz vermengen.


6 Mit Rucola auf Tellern anrichten, grati- nierten Käse und Nüsse daraufsetzen.

Alpen- Ceviche

ZUTATEN FÜR

4 PERSONEN


500 g frisches Filet vom

Lachssaibling

4 Limetten

1 rote Zwiebel

4 reife Pfirsiche

frische Kräuter (Dille, Koriander,

Petersilie)

1 TL rote Pfefferbeeren

1 TL fein gehackte Chilischoten

etwas Sonnenblumenöl

Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG

1 Fischfilet ggf. enthäuten, anschließend grob würfeln (Kantenlänge ca. 1 cm).

Limetten auspressen.


2 Fischstücke in einer kleinen Schale mit dem Limettensaft übergießen, abgedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.


3 Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Pfirsiche schälen, entkernen und würfeln.


4 Frische Kräuter hacken, Pfefferbeeren grob stoßen. Alle Zutaten mit den nun im Limettensaft „gegarten“ Fischstücken ver- mengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf einem Teller oder in Gläsern anrichten.