Persönlich für eich da

Carina Krenn

Übersbach/Söchau, Stmk.

Carina Krenn und ihre Spezialitäten aus‘m Dorf und aus der Region. Die Hersteller schätzen die Zusammenarbeit, weil ihre Produkte in allen fünf Geschäften der Kauffrau angeboten werden.

Fotos: Wolfgang Hummer

Spagatkrapfen und Weihnachtsgebäck das ganze Jahr über – Frau Neubauer aus dem Nachbarort Hatzendorf machts möglich.

R

esch“ ist das Wort, das einem als Erstes einfällt, wenn man Kauffrau Carina Krenn bei der Arbeit erlebt. Mit Power und Herzlichkeit erledigt

sie nebenbei Anrufe, beantwortet Fragen ihrer Mitarbeiterinnen und erteilt Arbeitsaufträge, während sie mit uns im „Dorfstüberl“, dem kleinen Café in ihrem Geschäft, über ihre Arbeit plaudert.


Größter Nahversorger in der Region

Seit 1. März führt sie fünf Nah&Frisch Geschäfte rund um Fürstenfeld mit einem Team von 20 Mitarbeiterinnen. Aufgebaut hat den größten Nahversorger der Region ihre Mutter Marianne Spörk, die jetzt schon in Pension ist. 2002 hat sie das erste Stammgeschäft in Übersbach eröffnet, im Laufe der Jahre kamen die Standorte in Großwilfersdorf, Riegersburg, Breitenfeld und Hatzendorf dazu.


Service bis an die Haustür

Was für sie das Wichtigste im Geschäft ist, wollen wir wissen. „Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft“, antwortet Carina, ohne einen Moment zu überlegen. „Dass du älteren Kunden den Einkauf ins Auto trägst oder den schweren Wocheneinkauf mit Mineralwasserflaschen etc. kostenlos ins Haus lieferst, ist für uns selbstverständlich. Und wenn ein Kunde zu Allerheiligen Blumenerde kauft, bringen wir sie gleich ans Grab. Das gehört einfach dazu – man kennt ja auch wirklich fast alle Kunden hier persönlich im Ort.“


Aktiv für die Vereine

Fest verankert im Dorf ist die Familie auch musikalisch. „Eine Zeit lang haben drei Generationen von uns im Musikverein gespielt – die Mama Flügelhorn, der Onkel Tenorhorn, der Opa Trompete und ich Querflöte.“ Kein Wunder, dass Vereine auch wichtige Kunden der Geschäfte sind – vom Kameradschafts- bund über die Eisschützen bis hin zum Fußballverein. Für die Feste im Ort und in den Nachbargemeinden stellen Carina und ihr Team nicht nur Getränke und die gesamte Ausstattung – Teller, Gläser, Zapfanlagen – zur Verfügung, besonders im Sommer sind die beiden Kühlwägen gefragt – genauso wie die mobile Küche, die den strengen gesetzlichen Hygienebestimmungen entspricht.


Raritäten aus’m Dorf

In eigenen Selbstvermarkterregalen bieten die Geschäfte Qualität aus nächster Nähe: Das Kürbiskernöl kommt vom Onkel im Ort, Sauergemüse und Säfte von Frau Ettl aus dem Nachbarort, die Weine und Spirituosen stammen von Winzern und Brennereien aus der Umgebung. Die legendären Spagatkrapfen und andere Mehlspeisen liefert die Frau Neubauer aus Hatzendorf. „Die bäckt auch das ganze Jahr Weihnachtsbäckerei – du glaubst nicht, wie gut das ankommt, weil zu Weihnachten bist eh schnell überessen“, lacht Carina, „aber gerade für so kleine Produzenten aus’m Dorf sind wir wichtig, weil sie bei uns gleich in fünf Geschäften angeboten werden.“


Lehrlinge müssen Erfahrung sammeln

Eine ganz eigene Philosophie verfolgt Carina bei ihren Lehrlingen. „Die Einstellung hab ich von der Mama übernommen. Wenn unsere Lehrlinge nach drei Jahren fertig sind, müssen sie raus, sich die Welt anschauen. Auch wenn manche gern bleiben würden – wir wollen, dass sie Erfahrung sammeln, andere Geschäfte oder Märkte kennenlernen. Manche wollen danach wieder bei uns anfangen, weil sie gesehen haben, wie wild’s woanders zugeht. Weil sie hier halt von Anfang an Kontakt mit den Kunden haben und nicht nur ein Jahr lang Regale einräumen. Und wenn sie nach den Wanderjahren zurückkommen – das freut uns natürlich“, lacht Carina.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben. Von lokalenSpezialitäten bis hin zu biologisch abbaubaren Obst- und Gemüsesackerln.

DAS GSCHÄFT

Carina Krenn, Übersbach 35, 8362 Übersbach/Söchau, Stmk.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 6–18 Uhr

Samstag: 6–13 Uhr


Telefon: 03387/418 41


www.nahundfrisch.at/de/kauf- mann/spoerk-uebersbach