Eröffnung des Bauernladens 2001: Franz und Franziska Rodler (Mitte).

Afoch a Freid machen 

Franziska Rodler ist eine gestandene Kauffrau und führt seit 37 Jahren ihr Geschäft im steirischen Kaindorf. Ihre Aufgabe sieht sie nicht nur darin, die materiellen Wünsche ihrer Kunden zu erfüllen.


„Ich seh mich nicht nur als Nahversorger. Unsere Aufgabe besteht auch darin, den Kunden den Tag zu verschönern oder einfach a Freid zu machen, so dass sie mit einem Lächeln rausgehen. Und wenn wir das schaffen – und meistens schaffen wirs –, dann kommt das auch zurück. Eine Kundin z. B. bringt uns jedes Mal, wenn sie Marmelade macht, ein Glasl vorbei. Ein anderer ist handwerklich sehr geschickt und schenkt uns Osterhasen aus Holz oder Engerl zu Weihnachten.


Wieder ein anderer Kunde, ein älterer Herr, kommt immer herein und erzählt uns Witze. Erst gestern war er da. Wie ist der Witz gegangen? Fragt einer seinen Freund bei der silbernen Hochzeit: ,Hast du deine Bräutigam-Schuhe noch?‘ Sagt er: ,Nein, die Schuh hab ich nimmer, aber die Schachtel hab ich noch!‘ Der Kunde freut sich dann auch immer, wenn bei uns die Mädels alle lachen, und das ist dann eine Stimmung, die uns allen guttut.“

Zur Vollansicht bitte antippen.

www.twix.at

Kauffrau Franziska Rodler

aus Kaindorf, Stmk.