Winter-Tipps

Mei Winter

Der Schnee glitzert, die Sonne lacht – nichts wie raus in die Natur! Ideen und Termine für Wintersportfreunde sowie Tipps für lukullische Genüsse im Freien.

Text: Christine Fehringer

R

und um Weihnachten und Silvester liegt die schöne Zeit kulinarischer Genüsse. Es wird gebacken, gebraten und gekocht – dabei duftet es

verführerisch aus den Küchen. Gemütliches Schmausen, Trinken und Feiern gehören jetzt zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen der Österreicher. Kein Wunder, dass gelegentlich aus Freude über die Köstlichkeiten etwas über die Stränge geschlagen wird.

Lange Winterspaziergänge zwischen den Festtagen helfen, den Zeiger der Waage im Zaum zu halten. Eine Schneeballschlacht, Schneemannbauen oder lustige Rodelpartien machen Spaß und erfrischen Körper und Geist. Beim gemütlichen Wandern in netter Gesellschaft entstehen oft die besten Gespräche und ganz nebenbei stärken Bewegung und Frischluftzufuhr bei kalten Temperaturen das Immunsystem. Wer es noch sportlicher angehen möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten, den Winter gesund und aktiv zu verbringen.

LUST AUF LANGLAUF?

Liebhaber der nordischen Sportarten lieben den Böhmerwald in Oberösterreich. Ein ausgedehntes Loipennetz führt zwischen schneebe- deckten Baumriesen durch eine geheimnisvolle Winterlandschaft. Die Langlaufsaison dauert dort im Schnitt 100 Tage. Genug Zeit also, beim sanften Dahingleiten durch schneebedeckte Tannenwälder einmal den Alltag zu vergessen und in die Stille dieser Region einzutauchen.

www.boehmerwald.at


„Dabei sein ist alles“ heißt es am 3. Februar beim Skimarathon in Saalfelden. Jeder, der Freude am Langlaufen im Skating-Stil hat, kann mitmachen und dabei die klassische Marathondistanz von 42 km oder die halbe Strecke (21 km) wählen.

www.saalfelden-leogang.com

NOSTALGIE-TORLAUF

Nostalski am 16. Februar in Zell am See – Kaprun ist das größte Nostalgie-Skirennen Europas. Die Teilnehmer aus vielen Nationen wachsen ihre alten Bretteln und sausen wie die einstigen Skihelden talwärts. Start ist auf der Schmitten, das Ziel befindet sich auf der Höhe Breiteckalm. Dort findet ab 14 Uhr auch der „Edelweiß Berg Eisschieß-Preis“ statt. Nach der Siegerehrung gibts Suppe und Bier. www.nostalski.com

Fotos: Donnie Rosie, Getty Images, Oberösterreich Tourismus GmbH/Andreas Röbl, SalzburgerLand Tourismus, Gasteinertal Tourismus GmbH, 123rf

Fackelwanderung

Im Naturpark Dobratsch in Kärnten setzt man auf sanften Tourismus und magische Momente. Von Dezember bis März finden jeden Freitagabend Wande- rungen von Heiligengeist zum Alpen- gasthof Hundsmarhof statt. Sämtliche Taschen-, Stirn- und Handylampen werden ausgeschaltet und die Wanderer besinnen sich auf ihre Sinne. Nur mit Laternen und Fackeln ausgestattet geht es über den knirschenden Schnee durch die Nacht. Dazu werden Geschichten und Sagen aus der Gegend erzählt, denen nicht nur die Kleinen gerne lauschen. Nach einer kleinen Stärkung im Gasthof geht es wieder zurück zum Ausgangs- punkt. Gehzeit ca. 1,5 Stunden in eine Richtung. www.naturparkdobratsch.at

MOUNTAIN ATTACK

Am 11. Jänner starten Skitourengänger im Pinzgau zu einem sportlichen Event der Extraklasse: Beim Mountain Attack in Saalbach-Hinterglemm gilt es, 40 km, 6 Gipfel und sage und schreibe 3.008 Höhenmeter zu überwinden. Die Teilnehmer müssen hier ordentlich etwas leisten, können sich dafür aber am Vorabend bei der Pasta-Party stärken. Am Renntag werden sie an den zahlreichen Labestationen an der Strecke verpflegt. Nach dem Rennen heißt es im Massage-Attack-Zelt entspannen und die Wadeln auflockern lassen. www.mountain-attack.at

STILLER GEBURTSTAG

Ein Lied wird 200 Jahre: „Stille Nacht, heilige Nacht“ ist ein Klassiker, der zur Weihnachtszeit nicht fehlen darf. Franz Xaver Gruber komponierte die Musik, von Joseph Mohr stammt der Text, den jedes Kind kennt. Am 24. Dezember 1818 wurde es in einer kleinen Kirche in Oberndorf zum ersten Mal gesungen. Schon damals spiegelte das Lied die Sehn- sucht nach Frieden, Geborgenheit und

Familie wider und wurde wohl auch deswegen bis heute in 300 Sprachen übersetzt. Im Salzburgerland, in Oberösterreich und in Tirol feiern 13 Orte das Jubiläum mit zahlreichen Museumsausstellungen und Gedenkveran- staltungen. www.stillenacht2018.org

SCHWEIN GEHABT

Ein winterlicher Ausflug auf den Labonca-Hof in Burgau in der Steiermark ist eine Möglichkeit, glücklichen Schweinen in artgerechter Haltung zu begegnen. Hier setzt man auf Freilandhaltung und stressfreie Schlachtung. Das Ergebnis sind beste Wurst- und Fleischwaren, die vor Ort verkostet werden dürfen. Hofführungen und Besichtigungen nach Anmeldung.

www.labonca.at/besichtigen/

Winterzauber am Grottenhof

Vom 24.11. bis 16.12. bietet das Naturparkzentrum Grottenhof in der Südsteiermark Adventstimmung pur. Ob Streichelstall oder Handwerks- markt – auf dem Gutshof aus dem 16. Jahrhundert ist für Groß und Klein etwas dabei. Und natürlich gibt es auch der Adventzeit entsprechende Köstlichkeiten in diesem wundervollen Ambiente.

www.naturparkzentrum-grottenhof.at

FEINES AUS DER REGION

Die Gelegenheit, abends unter funkelndem Sternenhimmel bis auf 2.500 m zum Kitzsteinhorn hinaufzuschweben, bietet sich am 15. Jänner, am

22. Februar und am 15. März. Zu den archaischen und kraftvollen Klängen des Alphorns ins Tal schauen und danach ein herzhaftes BBQ in der Gletschermühle genießen – das ist bestimmt ein beeindruckendes nächtliches Bergerlebnis. www.kitzsteinhorn.at

Der Gasteiner FOOD:MOAKT lädt am 10., 24. und 31. Jänner zum Erleben und Verkosten der besten regionalen Lebensmittel ein. Sechs heimische Produzenten liefern Produkte für vier hippe Gerichte. Alte Rezepte werden modern und köstlich interpretiert. An der Bar wird ebenfalls Gutes aus der Region in flüssiger Form geboten – ein perfektes Après-Ski- Erlebnis! www.gasteinertal.com

BUNTES

„FASNAT“-TREIBEN

Die mittelalterliche Kleinstadt Feldkirch im Herzen Vorarlbergs blickt auf eine lange „Fasnat“-

Tradition mit vielen Zünften und Gilden zurück. Am 24. Februar stehen alle Zeichen auf Fasching, wenn es „Spälta, Spälta hoch!“ heißt und sich der Faschings- umzug in Bewegung setzt. Über 3.000 Närrinnen und Narren werden an diesem Wochenende im Vierlän- dereck erwartet. Nach dem bunten und lauten Um- zug wird auf der Narrenmeile bei feinen Drinks, Snacks und DJ weitergefeiert.

www.spaeltabuerger.at/wordpress/events/feldkirch-ex- plodiert-faschingsumzug/